Rotorman's Blog

Dilldapp mit massiver Stange und
Migrationshintergrund sieht Rot

Radfahrer-klein

Sattel- und Stangenfest: Warten auf’s Ampelfrauchen. Foto: Hans-Martin Lenz

Der Mann hat eine ziemlich robuste Stange – also sein Fahrrad. Und nein, es ist kein überladenes Tandem. Der Eindruck täuscht. Es sind zwei Bikes. Ob sie bzw. ihre Besatzungen zusammen gehören, ist zu vermuten, so dicht wie sie aufeinander hängen. Davon abgesehen: Irgendwie muss man/frau sich die Zeit während der langen Rotphasen ohne selbst rot zu werden ja vertreiben. Während er online via WhatsApp gerade eine Überlebensration Portion Kebab im Döner seines Vertrauens ordert, hat sie das Ampelmännchen fest im Blick. Es könnte ja die Farbe wechseln.Entstanden ist dieser Schnappschuss übrigens in Siegen zwischen Gerichtsgebäude und City-Galerie. Davon abgesehen, dass die Straßenverkehrsordnung eine solche Stellung gar nicht vorsieht und es, massive Stange hin oder her, 20 Euro-Bußgeld hageln kann, so er sie derart aufsitzen lässt und ein moralinsaurer Ordnungshüter daran Anstoß nimmt: In der Krönchen und Rubensstadt ist man, was die ampelgeschlechtliche Welt angeht, relativ normal geblieben – bis jetzt. Während die Genderdebatte andernorts längst Wirkung zeigt, und zwar der Gestalt, dass Frauchen das Männchen auf den Lichtzeichensignalen sukzessive ablöst, dominieren in der pulsierenden Dilldapp-Metropole immer noch die roten, gelben und grüne Kerle.
Aber wer will garantieren, dass eine ehrgeizige Gleichstellungsbeauftragte denen nicht früher oder später die Hosen auszieht und sie, wie u.a. bereits in Dresden, Zwickau, Werdau, Köln-Ehrenfeld, Erfurt, Magdeburg. Kassel oder Fürstenwalde geschehen, gegen Rockträger(innen) austauscht. Wäre doch gelacht wenn wir diese aufdringliche Macho-Symbolik im öffentlichen Raum nicht klein kriegen. Aus Gründen der Geschlechterneutralität heißt es nach der Geschlechtsumwandlung aber nicht mehr „die Ampel“, was ja dem selteneren generischen Femininum geschuldet ist und wäre, sondern unverbindlich „das Ampel“. Alle Menschen werden Geschwister, mein lieber Frau Gesangverereinin!

Print Friendly

Kommentare sind deaktiviert.