Rotorman's Blog

18. Juni 2018
von Juergen
Keine Kommentare

Spiel mit dem Feuer: Meterhohe
Flammen und ein demolierter Corsa


Feuer frei und Wasser marsch! Zu was sich ein anfänglich kleiner Zimmerbrand ausweiten kann, demonstrierte die Einsatzabteilung der Hirzenhainer Wehr. Dass sie die Flammen in Kürze erstickt hatte, lag nicht nur daran, dass diese quasi vor der eigenen Haustüre loderten.

Dicke Qualm- und Rauchwolken nebelten den Hirzenhainer Ortskern ein. Meterhohe Flammen schlugen in den blauen Nachmittagshimmel. Ein Spiel mit dem Feuer. Oder besser gesagt: eine Demonstration. Die hitzige Einlage war spektakulärer Bestandteil eines ereignisreichen Aktionstages, zu dem die Feuerwehr Hirzenhain die Bevölkerung an ihr Domizil eingeladen hatte. Weiterlesen →

Print Friendly

17. Juni 2018
von Juergen
Keine Kommentare

Von Kammerjägern im Outdoor-Einsatz
und haarigen Gespenstern, die rumspinnen

Wer spinnt hier eigentlich rum? Uns bleibt aber auch nichts erspart!

Von Jürgen Heimann

Ein neues Gespenst geht um in Deutschland. Aber es ist kein kommunistisches Remake des ollen Karl Marx. Und diese Horror-Inkarnation geht auch nicht, sondern kriecht. Ist behaart wie Wolfgang Thierse und Fidel Castro in ihren besten Zeiten. Und genau da liegt das Problem. Ach so: Wir reden vom Eichen-Prozessionsspinner, dem man in diesen Tagen bundesweit den Prozess zu machen versucht. Er sorgt unablässig für für Schlagzeilen, weil er nicht nur Eichenbestände ratzekahl frisst,  sondern auch dem Homo sapiens gefährlich werden kann. Wegen ihm sind schon Kindergärten, Spielplätze und Schwimmbäder geschlossen worden. Weiterlesen →

Print Friendly

10. Juni 2018
von Juergen
Keine Kommentare

Mit Tante Friedas Erb-Pretiosen gehen wir
nur zu seriösen deutschen Gold-Ankäufern!

Kombi

Goldene Zeiten: Wir bessern uns die Kaffeekasse auf. Und unsere Geschäftspartner sind (natürlich) seriös, fair und kompetent.

Von Jürgen Heimann

Goldkauf ist Vertrauenssache. Beim Versilbern der Klunker aus Tante Elfriedes Nachlass will man schließlich sicher gehen, nicht über den Tisch gezogen werden. Ob Ali B. da zu den Seriösen seiner Zunft zählt, ist so sicher nicht. Weil: Der guckt schon so verschlagen. Zahlt aber selbst für Zahngold noch Spitzenpreise. Auch dann, wenn die Beißerchen noch dran sind. Handelt außerdem nebenbei mit gebrauchten Handys, Teppichen und Shishas. Weiterlesen →

Print Friendly

3. Juni 2018
von Juergen
Keine Kommentare

U-Boot-Jäger auf dem Flugplatz: Stechrochen
und andere automobile Träume aus Plastik

Farbenprächtige „U-Boot-Jäger“ am Rande des Segelflugfeldes. Der Namen der amerikanischen Kunststoffboliden ist maritimen Ursprungs und leitet sich von „Korvette“ ab. Korvetten sind kleine und wendige Kriegsschiffe, wie sie auch zum Aufspüren und Bekämpfen feindlicher „Submarines“ eingesetzt werden.

Von Jürgen Heimann

Der Start der viermotorigen Fairchild  C-123 erfolgte überstürzt und war ziemlich holprig. Der Haken am Ende eines Stahltaus, das aus der offenen Heckklappe des Flugzeuges baumelte, hatte sich unter der Stoßstange eines Autos verfangen. Selbiges wurde mit in die Luft gerissen und folgte der himmelwärts dröhnenden Transportmaschine als Anhängsel auf dem Weg nach oben. Sportpiloten  kennen so etwas als „F-Schlepp“.    Weiterlesen →

Print Friendly

28. Mai 2018
von Juergen
Keine Kommentare

Dicke Brummer, Modell-Jets im XXL-Format,
unver-Klemm-te Oldies aus dem Beauty-Salon

Dem brennt der Kittel! Aber das sind keine Kondensstreifen. Toni Eichhorn jagt pro Minute drei Liter Paraffin durch die Düsen. Der Kunstnebel unterstreicht die Flugfiguren eindrucksvoll. Unter der Cowling seiner drei Tonnen schweren T-28 wiehern 1425 Pferde. Foto: Stefan Schmoll

Von Jürgen Heimann

Während es rundherum donnerte, krachte und blitzte als würde die Welt untergehen, war selbige auf der Lipper Höhe heil und in Ordnung. Andernorts tobten die Elemente, hier herrschte eitel Sonnenschein. Zumindest so lange, bis der Programmvorhang fiel. Danach war es egal. Insofern konnten die Piloten des Vereins für Flugsport Geisweid (VfF) ihre Hangartore in der beruhigenden Gewissheit verriegeln, vielen tausend Menschen die schönste Nebensache der Welt, das Fliegen, auf sympathische und spannende Art und Weise näher gebracht zu haben.   Weiterlesen →

Print Friendly

25. Mai 2018
von Juergen
Keine Kommentare

Faszination Luftsport: Ästhetik, Vielfalt
und Rasanz zwischen Himmel und Erde

Thunderbolt.jpg:
Original oder Fälschung? Bei der P-47 Thunderbolt handelt es sich um ein Großmodell. Was auf den ersten Blick nicht immer zweifelsfrei ersichtlich ist. Foto: vfl

High Noon auf der Lippe: Die Startfreigabe erfolgt um Punkt 12 Uhr. Dann wird es ab morgen (Samstag, 26. Mai) eng im Luftraum über Burbach. Parole: “Faszination Luftsport”. Die hat der am Siegerland-Airport beheimatete VfF Geisweid ausgegeben. Auf dem von den Sportpiloten genutzten Areal  hat sich eine imposante Luftflotte versammelt.  Zwei Tage lang geht es hier um die schönste Nebensache der Welt: das Fliegen.   Weiterlesen →

Print Friendly

24. Mai 2018
von Juergen
3 Kommentare

Ausmisten im Saustall: Härtere Strafen für
Tierschützer, die Missstände aufdecken

Fotograf

Wer Missstände in den Ställen und Mastbetrieben der Agrarindustrie aufdeckt und dokumentiert, soll künftig härter bestraft werden. Foto: Animal Equality

 

Von Jürgen Heimann

Wer heimlich (und in der Regel dann unberechtigt) in Ställe und Tierfabriken eindringt, um das tausend-, ja millionenfache Leid der hier unter teils unsäglichen und höllischen Bedingungen eingepferchten Kreaturen aufzudecken und zu dokumentieren, ist ein größerer Lump als derjenige, der für diese Zustände verantwortlich ist. So sieht es die Große Koalition in Berlin. Und so sieht es, auf der verzweifelten Suche nach Profil, auch Lindners um mehr Bedeutung ringende blau-gelbe Pünktchenpartei. Tierschützer sollen deshalb, so steht es auch im Koalitionsvertrag, kriminalisiert, die wahren Kriminellen hingegen besser geschützt werden. Unsere Regierenden, die ja bei den großen Themen nach wie vor nix gebacken kriegen, arbeiten daran. Und die “Liberalen” feuern sie an – durch noch darüber hinaus gehende Anträge im Bundes- und niedersächsischen Landtag.  Weiterlesen →

Print Friendly

21. Mai 2018
von Juergen
Keine Kommentare

Verpackungskünstler, die die Motten
kriegen: Wer spinnt hier eigentlich rum?

Motte-1

Hier hat jemand rumgesponnen: Die Raupen der Gespinstmotte gelten als Verpackungskünstler. Foto: Pixabay

Von Jürgen Heimann

Christo, der Verpackungskünstler, hätte es zu seinen Lebzeiten nicht besser machen können. Der Bulgare pflegte, als er noch unter uns weilte, ja auch alles einzuwickeln, was bei Drei nicht auf dem Baum war. Den Reichstag in Berlin beispielsweise. So etwas kann eine kleine Raupe noch viel besser. Die heißt zwar nicht Nimmersatt wie ihre kleine prominente Bilderbuch-Schwester, ist es aber.   Weiterlesen →

Print Friendly

18. Mai 2018
von Juergen
Keine Kommentare

Nasses Grab: Wasser- und Schlammflut
reißt afrikanisches Partnerdorf mit sich fort

x-Solai-3

Das einst blühende Dorf Solai unweit der kenianischen Bezirkshauptstadt Nakuru hat sich in eine Schlammwüste verwandelt. Vorläufige Bilanz der Flut: über hundert Tote, viele Verletzte und 500 zerstörte Häuser. Mit schwerem Gerät versuchen die Helfer, dem Chaos beizukommen. Foto: Home Care International

Von Jürgen Heimann

Man muss das kleine, im Westen Kenias gelegene Dorf jetzt nicht unbedingt kennen. Solai heißt die von 2.500 Menschen bevölkerte Siedlung, die sich, 150 Kilometer nördlich von Nairobi gelegen, auf einer eindrucksvollen Hochebene malerisch in die Landschaft schmiegt. Schmiegte. Dann kam die Flut. Und verwandelte den Ort binnen weniger Sekunden in ein nasses, schlammiges Massengrab. Die Wassermassen rissen über 100 ahnungslos in ihren Häusern schlafende  Menschen mit sich und in den Tod. Die Hälfte davon waren Kinder. Täglich, mehr als eine Woche danach, werden weitere Leichen geborgen. Mehr als 500 Gebäude wurden zerstört. Die Bilder gingen um die Welt und bescherten Opfern und Überlebenden für kurze Zeit globale Aufmerksamkeit. Und jetzt das Wetter.   Weiterlesen →

Print Friendly

16. Mai 2018
von Juergen
Keine Kommentare

Blattschuss! Der Zweig im Maul des erlegten
Opfers als postmortale Vers(h)öhnungsgeste

Kombi

Jägerromantik: Der Waidmann als Bewahrer und Retter der Schöpfung. Screenshots aus dem offiziellen Filmtrailer “Auf der Jagd – Wem gehört die Natur”.

Von Jürgen Heimann

Die Botschaft des Films ist klar: Jäger sind als Regulativ und Korrektiv in Wald und Feld unersetzlich. Ohne sie geht die Natur den Bach runter. Und wem diese, also die Natur, gehört, macht schon der in eine rhetorische Frage gekleidete Titel deutlich. Dem Wild schon mal nicht. Und Otto Normalverbraucher auch nicht. Dass der Deutsche Jagdverband die mit viel PR-Aufwand gepushte Doku auf seiner Webseite als “wirklichkeitsnah und unvoreingenommen” feiert und sogar Kinokarten verlost, wundert nicht. Da finden die bewaffneten Heger endlich einmal die Würdigung, die ihnen gesamtgesellschaftlich in den vergangenen Jahren zusehends versagt wird.  Weiterlesen →

Print Friendly