Rotorman's Blog

WDR-Porträt eines Fallsüchtigen: Der
„Zwirbelbart“ ist immer auf dem Sprung

WDR-Lokalzeit-Uwe-Haagen-20-11-14-klein

Uwe Haagen erklärt dem WDR-Team die Gesetzmäßigkeiten der Aerodynamik. Foto: Screenshot

Der Nationen-Weltrekord, den 214 Deutsche Fallschirmspringer im Oktober über der Wüste Arizonas geholt hatten, ist zwar längst Geschichte, aber für die Medien immer noch ein Thema. Auch weil es so traumhafte, noch lange nachwirkende Bilder bietet. Der WDR hat einem der an diesem spektakulären Unternehmen Beteiligten in seiner Sendung „Lokalzeit“ am vergangenen Donnerstag (20. November 2014) ein interessantes Porträt gewidmet: Uwe Haagen.Autorin Manuela Klein ging der Frage nach, was einen Mann wie  den Gerüstbaumeister aus Leverkusen bewegt, sich mit 59 noch solchen Herausforderungen zu stellen. Der “Zwirbelbart“, wie er von seinen Freunden genannt wird, verbringt während der Sprungsaison jede freie Minute am Himmel über dem Hessischen Westerwald. Er ist bei seinen Freunden von “Skydive Westerwald” in Breitscheid als Tandemmaster und als AFF-Lehrer eine feste, unverzichtbare Größe. Den Sendebeitrag gibt es hier: http://vimeo.com/112511579

WDR-Lokalzeit-20-11-14-Gruppe-klein

Rot-Schwarze Weltrekord-Koalition: Eric Postlack (links) und Uwe Haagen (rechts) haben am Himmel Arizonas die Farben von “Skydive Westerwald” nachhaltig vertreten. Ihr Freund Markus Gulder (Mitte) ging als offizieller Repräsentant der Lützellindener Kollegen ins Rennen. Foto: Privat

Print Friendly

Kommentare sind deaktiviert.