Rotorman's Blog

25 Jahre Motorradclub Hirzenhain
Die Biker machen ein großen Fass auf

Jubiläum Motorradclub HiHai-klein

Die Mitglieder des Hirzenhainer Motorradclubs feiern zwei Tage lang den 25. Gebursttag ihres Vereins. Fotos: Artemtation/Pixabay

Die Hirzenhainer (Moto-)Biker machen an diesem Wochenende ein großes Fass auf. Eventuell auch mehrere. Grund:  Silberjubiläum. Der Motorradclub (Motto: “Mit uns fahren Sie gut“)  besteht seit 25 Jahren.  Darauf wollen die 70 Mitglieder des Vereins anstoßen, untereinander, aber auch mit ihren Freunden, Sympathisanten und Unterstützern. Vorsitzender Ulrich Kunz und die Seinen laden die Bevölkerung zur zweitägigen Geburtstagsparty  in und an ihr  Hauptquartier in der Hirzenhainer Bachstraße ein. Zu Essen und zu Trinken gibt es genug, aber auch einiges für Auge und Ohr.
Am Samstag (6. Juni) steht ab 15.30 Uhr ein „Tag der offenen Tür“ auf der Agenda, große Motorradausstellung inklusive. In deren Rahmen werden sowohl Exponate aus der aktuellen Produktpalette der einschlägigen Hersteller zu sehen sein, als auch Raritäten und historische „Feuerstühle“  von „anno dazumal“. Schon erstaunlich und bemerkenswert, mit welchen ebenso abenteuerlichen wie erlesenen Konstruktionen die Großväter der heutigen Biker-Generation zu ihrer Zeit unterwegs waren.

Bachstrasse-klein

Biker-Hauptquartier Bachstraße: In dem Gebäude an der Bushaltestelle unterhalten die Mitglieder des Motorradclubs ihr Vereinsheim. Das Clubdomizil ist bewirtschaftet und Freitagabends ein beliebter Treffpunkt der Hirzenhainer.

Und es waren nicht die schlechtesten Modelle. Sonst hätten sie die Zeiten nicht überdauert und wäre heute nicht immer noch „on the Road“. Oldies, but Goldies! Unverwüstliche Überbleibsel aus einer Zeit, in denen die mehr oder weniger „heißen Öfen“ das „Laufen“ lernten bzw. gerade mal den Kinderschuhen entwachsen waren.  Eine visuelle Zeitreise von den Anfängen bis heute, die nicht nur für passionierte „Feuerstuhl“-Freaks interessant sein dürfte.
Abends besteht dann ausgiebig Gelegenheit zum geselligen Feiern und Klönen. Für zünftige Live-Musik sorgen Frank Edelmann und Co. Das Sonntagsprogramm beginnt am nächsten Vormittag um 11.30 Uhr mit einem zünftigen Frühschoppen, an den sich, muss sein, der „offizielle Teil“ anschließt.  Rückblick in Wort und Bild auf die vergangenen zweieinhalb Jahrzehnte, Ausblick, auf das, was kommt, soweit abseh- und planbar. Auch die Motorradausstellung wird dann wieder zu sehen sein.

Ausstellung-klein

Feuerstuhl-Parade: Am Samstag und am Sonntag lockt vor dem MC-Heim eine Große Ausstellung mit modernen, aber auch historischen Motorrädern. Foto: Skeeze/pixabay

Der Spaß an der Freud, auf zwei Rädern über Land zu cruisen, stand und steht für die MC’ler stets im Vordergrund, ebenso die Geselligkeit, das Gemeinschaftsgefühl und die Selbstverpflichtung zum sozialen Engagement. Der Club ist fester Bestandteil der dörflichen Gemeinschaft und in der örtlichen Vereinswelt eine anerkannte Größe. Eine Verzahnung, die in mannigfaltigen Aktionen ihren Niederschlag findet.

Print Friendly

Kommentare sind deaktiviert.