Rotorman's Blog

Flughafen-Tag bietet zahlreiche
außergewöhnliche Aero-Highlights

Doppel

Good old Harvard-School: Zwei “Eichhörner” mit insgesamt 2025 PS. Die North American T-6 des Seniors (oben) ist am deutschen Himmel bekannt wie ein bunter Hund. Jetzt hat Junior Toni Eichhorn nachgerüstet. Er führt seine neue Wuchtbrumme, die T-28 “Talon”, im Rahmen des Flughafentags auf Siegerland erstmals öffentlich vor. Fotos: Sven Vollert/Archiv

Von Jürgen Heimann

Gutes Wetter ist bestellt. Ob die Meteorologen pünktlich und zuverlässig liefern?  Abzuwarten! Aber wenn es so bleibt wie in den vergangenen Tagen, kann nix schief gehen. Der Siegerland-Flughafen ist gerüstet für das Airport-Festival und den Flughafen-Tag 2016. Nach monatelangen Planungen und Vorbereitungen geht’s an diesem Wochenende (20./21. August) in die Vollen. Flughafen-Geschäftsführer Henning Schneider und seine Kollegen erwarten viele Tausend Besucher. Der Reinerlös des Ganzen ist für das global operierende Hilfswerk “Fly & Help” des Rundfunkmoderators Reiner Meutsch bestimmt.

Das Unterhaltungs- und fliegerische Showprogramm lässt keine Wünsche offen. Eingeläutet wird der kurzweilige Spaß am Samstagabend um 18 Uhr in “Hangar E” mit einem Konzert der Band “Street Life”. Mit ihr steht eine der populärsten Live-Formationen der Region auf der Bühne. Auf ihrem Spielplan: eine ABBA-Show und ein AC/DC-Special.

1-Tollkühne Männer-klein

Cabrio-Fliegen mit offenem “Verdeck”. Thomas Holz zeigt seinem Passagier die Schönheiten des Siegerlandes von oben. Beim Flughafentag stellen die Oldtimer eine starke Fraktion. Foto: Privat

Der Sonntag gehört dann den Aero-Fans. Dafür, dass sie bei freiem Eintritt auf ihre Kosten kommen, trägt eine ganze Reihe von Spitzenpiloten Sorge. Es wird lediglich eine Parkgebühr von 4 Euro erhoben.  ”Start frei” heißt es ab 10 Uhr vormittags.  Es sind überwiegend regionale Akteure, die die ganze Bandbreite der Allgemeinen Luftfahrt präsentieren werden. Das opulente Programm beinhaltet Segel-, Motor- und Formations- und Modellkunstflug; am Start modernste Konstruktionen und rare Oldtimer von unschätzbarem Wert.

Mit von der Partie sind natürlich auch Walter und Toni Eichhorn mit ihrer rasanten Formationsakrobatik (Extra 330 LT), der Senior auch als T6-Solist, der Junior mit seiner neuen “Flamme”, einer 1425 PS  starken T-28 B. Ferner stehen so klangvolle Pilotennamen wie Andy Brühl (Glasair 3), Guido Gottschalk (Yak 52), Josef Bertram (One-Design DR-107) Michael Weller (Pitts S2B und “Mr. Marchetti” Ralf Niebergall mit seiner flotten SF-260 auf der himmlischen Besetzungsliste. Die Agenda stieht ferner ein Frühschoppen-Konzert und ein Schlager-Festival am Nachmittag vor. Eine große Tombola lockt mit Preisen im Gesamtwert von über 20.000 Euro. Unter anderem winken Flugreisen nach Mexico, Florida und die Dominikanische Republik.

Quartett-Rainer Wittstock-klein

Einer muss ja immer aus der Reihe tanzen: Doppeldecker-Ballett am Himmel über Burbach. Die prächtigen “alten Tanten” sind immer ein Hingucker. Foto: Rainer Wittstock

Um Staus und Verkehrsprobleme zu vermeiden, werden die Besucher mit ihren Fahrzeugen auf zwei gesondert ausgewiesene Großparkplätze geleitet. Shuttlebusse bringen sie dann von dort aus zum Ort des Geschehens.

Print Friendly

Kommentare sind deaktiviert.