Rotorman's Blog

Motorradclub Hirzenhain stattet drei
Kindergärten mit schmucken Laufrädern aus

Über drei schmucke Laufräder freuten sich auch die im Kindergarten in Hirzenhain-Bahnhof betreuten Buben und Mädels. Ein Geschenk des Hirzenhainer Motorradclubs. „Gute Fahrt“ wünschten Herbert Schneider, Mechthild Ziemkendorf und MC-Präsident Ulrich Kunz (hinten v.l.n.r.)

Was die Emissionen anbelangt, sind die „heißen Öfen“ absolut klimaneutral. Kein CO2, kein Kohlenmonoxid, keine Stickoxide. Krach machen die Dinger auch keinen. Umweltfreundlicher geht’s also nicht. Der Hirzenhainer Motorradclub hat den Kindergärten in Hirzenhain-Ort, am Bahnhof und in Lixfeld zu mehr Mobilität verholfen.

Jeweils drei Bikes hatte MC-Präsident Ulrich Kunz und seine Kollegen Herbert Schneider und Mechthild Ziemkendorf  bei Besuchen für die in den drei Tagesstätten betreuten Buben und Mädels im Gepäck.  Eine Spende, die dankbare Abnehmer fand. In der Vergangenheit hatten die Feuerstuhl-Freunde besagte Einrichtungen wiederholt mit Sach- und Geldzuwendungen bedacht.

Gut, die Leistungsparameter der jetzt übergebenen Gefährte sind überschaubar und von der Tagesform ihrer Nutzer abhängig. Es handelt sich um quietschbunte, schmucke und eigentlich für den Indoor-Einsatz konzipierte Laufräder, die aber ihren Praxistest auch auf freier Strecke schon erfolgreich bestanden haben.

Die Motobiker waren mit diesen „Maschinen“ beim Jubiläumsfestzug „750 Jahre Hirzenhain“ unterwegs gewesen.  Angeschafft worden waren sie von Anfang an mit der Option, sie später einer sinnvollen Weiterverwendung zuzuführen. Für solche Spielzeuge sind die Kids natürlich immer empfänglich. Und, wer weiß, vielleicht kommt ja der ein oder andere Mini-Biker auf den Geschmack, später einmal auf ein richtiges Donnerkrad umzusatteln. So was nennt man weitsichtige Nachwuchswerbung….. (jh)

 

Print Friendly

Kommentare sind deaktiviert.