Rotorman's Blog

Ein gaG? Hinter dem reliefpfeileR im
lagerregaL von ottO steht ein retsinakanisteR

lagerrega-kleil

Gehüpft wie gesprungen: Vorwärts oder rückwärts gelesen, Lagerregal bleibt Lagerregal. Es zählt neben dem Reliefpfeiler, den angeblich der Philosoph Artur Schopenhauer entdeckt hat, zu den bekanntesten deutschsprachigen Palindromen. Man könnte es aber auch so ausdrücken: “Regal mit Sirup pur ist im Lager”.

 

Von Jürgen Heimann

Damit kein falscher Eindruck entsteht: Auch wenn es so ähnlich klingt, bei einem „Palindrom“ handelt es sich mitnichten um den privaten Rennparcours, über den Sarah Palin, die frühere Gouverneurin von Alaska, ihre Schlittenhunde scheucht. Wer schon einmal versucht hat, das Wort “Bierkasten” rückwärts zu formulieren, dürfte aussprachetechnisch schnell an seine Grenzen gestoßen sein. Es sei denn, er hätte den Inhalt des Schächtelchens zuvor selbst und im Alleingang  konsumiert. Bei “Retsinakanister” sieht das schon ganz anders aus. Unabhängig davon, dass der geharzte griechische Landwein deutlich mehr reinhaut als die Plörre aus den Braukesseln unserer Oettingers, Radebergers und Bitburger. Man kann es drehen und wenden wie man will, wahlweise von hinten nach vorne oder von vorne nach hinten buchstabieren, das Ergebnis ist immer das gleiche und ergibt dasselbe. Das ist beim angeblich von dem Philosophen Artur Schopenhauer “entdeckten” reliefpfeileR nicht anders, bei Hasseröder oder Krombacher aber schon….

Der Begriff “Palindrom” kommt aus dem Griechischen, wie der Retsina übrigens auch. So ein Zeugs  trinkt die frühere republikanische Bewerberin um das Amt des Vize-Präsidenten natürlich nicht. Die Intellekt-Queen und Ex- und Hopp-Gouvaneurin aus dem kalten, flächenmäßig größten US-Bundesstaat schlabbert Tee, vorzugsweise bei der Tea-Party-Bewegung. “Palindrom” bedeutet so viel wie “rückwärts laufend” und bezeichnet eine Zeichen- bzw. Buchstabenkette, die von vorne und von hinten gelesen dasselbe ergibt. Das kann jeder rentneR  bestätigen. Ob er nun ottO   heißt, sein Weib hannaH   ruft, dessen amok-omA ein  reittieR besitzt, auf einem reitstieR  herumgaloppiert oder auf dem lagertonennotregaL von anna-susannA im Keller ein kajaK deponiert hat, das, auch ohne über einen rotoR zu verfügen, ein richtiger renneR ist. Des einen sein uhU  ist schließlich des anderen sein legovogeL. Kleiner gaG am Rande.

1-retsina-kanister-klein

Klasse Stöffchen! Der Retsinakanister ist mit 15 Buchstaben eines der längsten deutschen Spiegelwörter, obwohl der Inhalt aus Griechenland kommt.

Spiegelwörter  gehören zu den faszinierendsten sprachlichen Phänomenen. Es gibt sie, “wow“, in aller Herren Länder, bei nahezu allen Völkern. Bei den Finnen ist beispielsweise der Beruf des Seifensteinverkäufers hoch angesehen. Der heißt bei denen “saippuakivikauppiaS“. “Was it a cat I saW?” fragt sich hingegen die madaM aus England. Wir antworten: Nein, es war “nur die Heidrun  “. Womit bewiesen wäre: Palindrome gibt es auch als Komplettsätze, wenngleich die nicht immer einen Sinn ergeben oder eine nachvollziehbare Aussage beinhalten müssen. Aber das kennen wir ja aus unserer Zeitung.

Komische Nieren und die untreuen Fakire von Erika

rory-klein

Palindrome können auch aus mehreren Wörtern bestehen, obwohl das dann nicht immer einen Sinn ergibt. In diesem Falle aber schon.

“Die Niere bot Komik – nass sank im Oktober ein Eid” ist so ein in Worte gesetzter Nonsens, aber rückwärts gelesen wird halt auch ein Schuh draus. Ebenso wie aus “Erika feuert nur untreue FakirE“.  Da klingt das Lob meines Chefs schon schlüssiger: “O Genie, der Herr ehre dein Ego!” Den sprachlich ambitionierten Nebenerwerbs-Philosophen an der Theke meiner Stammkneipe ereilte folgende Erkenntnis: “Leben Sie mit Siegreits Rune. Deine Zier sei dies. Reize nie den Urstiergeist im Eisnebel”. Um diese verschlüsselte Botschaft zu verstehen, kann, siehe oben, ein großer Schluck aus der Retsina-Pulle natürlich nicht schaden. Oder wie es der unverbesserliche Bierfreund ausdrücken würde: “nie WeiN” bzw. “reib nie ein BieR“. Stattdessen: “pils mit Bier treibt im SliP“. Der Tommie würde sagen “red rum, sir, is murdeR“. Gut, beim Setzen der richtigen Wortzwischenräume muss man schon etwas flexibel sein. Aber dann…  ”leo, spar RapsoeL!” Noch ein paar Beispiele gefällig? Bitteschön: “sei fein, nie fieS!” Oder: “vitaler Nebel mit Sinn ist im Leben relatiV!” Und zum Schluss: “in Nagold legen Hähne Geld, log AnnI.”

Natürlich gibt es auch ernst zu nehmende Literaten, die sich nicht nur aus Jux und Dollerei der Palindrome als Stilmittel bedienen. Zu den bekanntesten gehört Martin Mooz:

“Bei Drehen: Ebenholz.
Talpegel nahe wein!
Ein Anorak? Sag Adam,
Steuerfreie segnete Magnets Epos.
Negier? Nee, Feuerbrand legen.
Hüstle weg Irrigator übles Sekret.
Rambo? Realo! So?
Reanimiere Reim in Aerosol: aerob.
Marterkessel Bürotag. Irrige Welt:
Sühnegeld, Narbreue, Feenreigen. So?
Pesten Gameten Geseier
freuets Madagaskar Onanie.
Nie weh: Anlegeplatz Lohn.
Eben. Eher Dieb.”

Alles klar? Mehr Stoff in dieser Preisklasse unter http://www.trauerfreuart.de/

legovogel-klein

Der Legovogel

Die Wurzeln dieser sprachlichen Skurrilitäten sind angeblich in grauen Vorzeiten zu suchen, als die Menschen glaubten, die Wirkung von Zaubersprüchen ließe sich durch Rückwärts-Aussprechen neutralisieren. Und seitdem haftet ihnen etwas Magisches an. Das gilt vor allem für die sogenannte “Sator-Arepo-Formel”, auf die Forscher bei Ausgrabungen in Pompeji gestoßen waren:  SATOR AREPO TENET OPERA ROTAS. Das ist Lateinisch und heißt auf Deutsch etwa so viel wie  „Der Sämann Arepo hält mit Mühen die Räder”. Youh, soll er doch. Wegen mir. Ich hab’ nix dagegen. Aber: Der Satz hat es ganz schön in sich und gibt den Wissenschaftlern bis heute Rätsel auf. Er lässt sich von rechts nach links und umgekehrt lesen, aber auch von oben nach unten bzw. unten nach oben. Ist also ein vierfaches Palindrom. Ob es sich bei diesem magischen Quadrat (nur) um ein besonders gelungenes Wortspiel handelt, oder ob vielleicht ein tieferer Sinn dahinter steckt?

13.31 Uhr als Stunde der Wahrheit

uhr-1-klein

Wem die Stunde schlägt….

Palindrome sind allerdings nicht nur auf Wörter oder Sätze beschränkt. Es gibt sie auch als Zahlen, die, von vorne nach hinten gelesen, jeweils denselben Wert ergeben. Beispiel: 2442. Ein Datums-Palindrom wäre demnach der 10.02.2001. Und wem die Stunde beispielsweise um 13:31 schlägt, muss sich eingestehen, dass der Spaß auch bei der Uhrzeit funktioniert. Selbst in der Musik taucht dieses Phänomen vereinzelt auf, bei Joseph Haydns Symphonie Nr. 47 in G-Dur. Die soll sich, ob nun vor- oder rückwärts abgespielt, nahezu identisch anhören. Das habe ich aber noch nicht überprüft. Ich höre derzeit bevorzugt ABBA….

ABBA, Haydn und Pink Floyd

Apropos Musik. Da kennt man ja auch das Phänomen der Rückwärtsbotschaft (englisch Backmasking). Darunter sind beabsichtigte oder vermeintliche Mitteilungen auf Tonträgern (Vinyl-Schallplatten, Tonbändern, Audio-CDs und Audio-Dateien) zu verstehen, die sich erst offenbaren, wenn man den Titel in entgegengesetzter Richtung abspielt. Zahllose Künstler haben sich auf diesem Feld versucht, die Beatles ebenso wie Pink Floyd, die Boehsen Onkelz, Prince, Slayer, Nina Hagen, Karat  oder Die Ärzte. Aber das ist eine ganz andere Baustelle. Unabhängig davon: Bei einigen Bands bleibt es sich sowieso egal,  in welcher Richtung man ihre Werke  abspielt. Die klingen so oder so Sch….  Eine meiner Töchter hat davon jede Menge im Regal stehen.

Gedreht und geschüttelt

1-sator-formel02

Die lateinische Sator-Arepo-Formel wurde bei Ausgrabungen in Pompeji entdeckt und ist auch als „magisches Quadrat“ bekannt. Sie gilt als das berühmteste und geheimnistvollstes Palidrom, zumal es gleich vierfach daherkommt. Man kann es rückwärts, vorwärts, von oben oder von unten lesen, es kommt immer dasselbe dabei heraus. Frei übersetzt bedeutet der Satz in etwa wie „Der Sämann Arepo hält mit Mühen die Räder”.

Entfernt verwandt mit den Palindromen, wenn auch auf einer ganz anderen “genealogischen” Ebene, sind die in freier Wildbahn etwas seltener vorkommenden Ambigramme. Als solche werden Schriftzüge oder symmetrische Symbole bezeichnet, die, um einen bestimmten Winkel (meist 180°) gedreht,  wiederum den gleichen Schriftzug oder das gleiche Symbol ergeben. Damit es funktioniert, muss der Schrifttyp natürlich entsprechend gestaltet sein. „Victoria“,  „Peter“ oder „Illuminati“  sind Beispiele dafür. Und wie sagen doch gleich die Fischköppe? „Moin, moin“! In der Werbung wird solches häufig genutzt. Ja und dann wären da auch noch die Anagramme. Und das ist jetzt nicht die Einheit, in der das Gewicht meiner ehemaligen Freundin angegeben wird.

Im Volksmund heißen die Dinger “Schüttelworte”. Man schüttelt die enthaltenen Buchstaben durcheinander und setzt aus den Zutaten ein neues Wort oder einen neuen Satz zusammen.  Aus “Angie Merkel” wird “ekliger Name”, “Brustimplantate” mutiert zu “bei Ansturm platt” und der “Bundestag” entpuppt sich als “Angstbude”. Aus dem Buchstaben des Wortes “Regierung” lässt sich auch schnell mal “Genug Irre” bilden. Und neben Ambigrammen und Anagrammen gibt es auch noch Telegramme, Autogramme, Monogramme und Bräutigame… :-) Und Pangramme. Das wiederum sind Sätze, die alle Buchstaben des Alphabets beinhalten. Der klassische Beispielsatz dafür lautet: „Franz jagt im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern“. Doch darin kommen weder Umlaute, noch das “Eszett” vor, hier jedoch schon:  „Zwölf Boxkämpfer jagen Viktor quer über den großen Sylter Deich“. Vermutlich haben erstere aber einen entscheidenden Treffer zu viel einstecken müssen…. Und, auch wenn Es nicht ganz hierher passt: Das längste deutsche Wort, in dem sich kein Buchstabe wiederholt,  ist Heizöl-Rückstoß-Abdämpfung.

beispiel-ambigram-klein

Ambigram:
Ambigramme gehören ebenfalls zur „Familie“. Als solche werden Schriftzüge oder symmetrische Symbole bezeichnet, die, um einen bestimmten Winkel (meist 180°) gedreht, wiederum den gleichen Schriftzug oder das gleiche Symbol ergeben.

Print Friendly

Kommentare sind deaktiviert.